Petition zum Erhalt des Siemenswerkes in Kleinzschocher !

Das Siemenswerk zwischen Gießer- und Klingenstraße soll geschlossen werden. Damit verliert Kleinzschocher (Flurgrenze verläuft zwischen Markranstädter und Naumburger Straße) die letzte übrig gebliebene Fabrik mit über 120 Jahren Traditionsgeschichte und was noch schlimmer ist, rund 270 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.
Siemens selbst beschreibt diesen Standort wie folgt auf seiner Homepage:

"Die Siemens Turbomachinery Equipment GmbH (STE) in Leipzig-Plagwitz entwickelt, fertigt und vertreibt Turbokompressoren für die Prozessindustrie. Mehr als 90 Prozent der Maschinen, die beispielsweise in der chemischen Industrie, der Energieerzeugung oder der Stahlproduktion eingesetzt werden, gehen von Leipzig aus in den Export. STE ist Weltmarktführer im Bereich Chlorverdichter und Recyclegasverdichter für die Stahlindustrie."

Nach SZ-Informationen soll das Werk in Leipzig mit rund 270 Beschäftigten bereits bis Ende 2020 geschlossen werden. Die Produktion wird nach Mühlheim/Ruhr und nach Tschechien verlagert.

Um das zu verhindern gibt es bereits massive Unterstützung aus dem Stadtteil wie auch die vorliegende Petition. Wir bitten alle, denen der Erhalt dieses Werkes am Herzen liegt, diese Petition hier zu unterschreiben:

https://www.openpetition.de/petition/online/siemens-bleibt-in-plagwitz-fuer-den-erhalt-des-leipziger-turboverdichterwerks

Advent in den Höfen Kleinzschochers

Am 1. Advent, den 3. 12. 2017, findet erstmals in 4 Höfen bzw. Plätzen ein kleiner Adventsflohmarkt mit allerlei Leckerbissen, Getränken, Backworkshops, Feuerschale, Musik und einem Laternenumzug statt. Mit dabei sind die Höfe:

Baumannstraße 16 und 18, das Café Ella am Platz nebenan und Hofkultur West in der Windorfer Straße 44

Wir freuen uns, wenn Sie zwischen 14 und 18 Uhr dabei sein können !
Bitte weitersagen ;o)

Stolperstein-Gedenken 9. 11. 2017





Zu Irma Rosenhein siehe ausführlich unter:
http://www.stolpersteine-leipzig.de/index.php?id=266

Kleinodien am Adler

Der neue Rewe mit farblicher Abstimmung zur Straßenbahn











Pilzzeit in Kleinzschocher

Der neue Herbstlook

Impressionen vom und um den Volkspark

Industriekultur in Kleinzschocher

An den 5. Tagen der Industriekultur beteiligten sich auch aus Kleinzschocher etliche Akteure.
Und weil eine Ausstellung einen besonders eindrucksvollen Überblick über die ehemalige Industrielandschaft von Kleinschocher und Plagwitz gibt (die Gemarkungsgrenze verläuft zwischen der Markranstädter und der Naumburger Straße), sei an dieser Stelle mit einem Artikel der LVZ darauf hingewiesen:

3. Bürgerfest - Impressionen

Nun ist das 3. Bürgerfest in Kleinzschocher Vergangenheit, weshalb wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Akteuren, Unterstützern und Gästen für diesen wunderschönen Tag bedanken möchten. Dem kräftigen Wind trotzend war es wieder ein spannender Tag voller Aktionen mit unterhaltsamen, kenntnisreichen, kulinarischen und musikalischen Genüssen.
Und da wir dieses herrliche Fest zur Tradition Kleinzschochers werden lassen wollen, steht auch schon der Termin für das 4. Bürgerfest Kleinzschochers fest, es ist der 23. 6. 2018 !

Impressionen vom Bürgerfest am 24. 6. 2017:
Eröffnungsworte von Herrn Seltmann (Vikar) 
















Gewusel beim Buttonsbasteln, Kneten und Schiffchenbau
















Qual der Wahl beim Kuchenstand
















Papiertheater Zscho











Konzert Bauernkantate

Bürgerfest Kleinzschocher >> 24. Juni 2017

Am Samstag, den 24. Juni 2017 heißt es bereits zum 3. Mal:
Herzlich willkommen zum Bürgerfest Kleinzschocher !
Denn mit Unterstützung der Taborkirchgemeinde und vielen anderen Akteuren wird ab 15 Uhr auf dem Vorplatz und in der Taborkirche ordentlich gefeiert. Höhepunkt wird wieder die Aufführung der Bauernkantate von Johann Sebastian Bach sein, der vor genau 275 Jahren vis-á-vis  der Taborkirche auf dem Rittergut Kleinzschochers sein letztes weltliches Kantatenwerk uraufgeführt hatte. Auf historischen Instrumenten wird auch dieses Jahr das Mitteldeutsche Jugendbarockensemble die Bauernkantate aufführen und wer Lust hat, kann zum Schluss den Chorsatz gleich mitsingen. Damit aber nicht genug. Unser vorläufiges Programm bietet nämlich noch mehr:

-15 Uhr Eröffnung mit Kaffe und Kuchen, dazu Musik vom Rainer Frauenchor, Spiele und basteln mit Kindern, Literatur & Musik, Mitmachangebote vom Kräuterladen, Papiertheater "Zscho"mit "Die zwei kleinen Schweine und der Wolf", Führungen durch die Kirche, Tumbesteigung u. v. m.
-16 Uhr Führung durch den Volkspark mit Annelies Tienelt
-18.30 Uhr Aufführung der Bauernkantate auf historischen Instrumenten mit dem Mitteldeutschen Jugendbarockensemble unter Leitung von Andreas Mitschke
-ab 20 Uhr mexikanische Musik am Feuer mit "Jaraneros de Sajonia" und echten Thüringer Würstchen :o)

Wer sich gern an der Planung und Durchführung bei allen Aktionen oder auch mit einem eigenen Stand beteiligen möchte, wende sich bitte an uns unter info@biklz.de

Viva la Musica !










Ganz fix geschah das Anbringen der Planen vor Ort. Ganz herzlichen Dank an alle Helfer !