Advent in den Höfen Kleinzschochers und besinnliche Vorweihnachtszeit

Trotz Dauerregens ist es wieder ein schönes kleines Fest geworden, was etliche Leute aus Nah und Fern in die Höfe Kleinschochers zog. Somit sei an dieser Stelle allen Akteuren zu danken, die sich wieder viel Mühe gegeben haben, um Kleinzschocher zur Adventszeit kulturell zu bereichern.
Es gab viele nette Gespräche und Möglichkeiten des Austausches wie z. B. beim kniffligen Gewürzrätsel im Kräuterladen, beim gemeinsamen Basteln in der Selbermachwerkstatt, beim Lebkuchenverzieren im Café Ella, den musikalischen Darbietungen in der Campestraße und Ruststraße oder beim selbstgemachten Glühwein und Naschereien in der Baumannstraße.
Es war ein wunderschöner Nachmittag mit spektakulärem Ausklang einer Feuershow. Auch hier sei ganz herzlichen Dank an Ilja Molle von Show & Spektakel zu sagen, einfach nur großartig !!

Einige Bilder des Advents sollen diesen weiterhin in Erinnerung rufen. Mehr folgen an dieser Stelle demnächst:


Laternenmasten in der Selbermachwerkstatt

Vorlesen mit Antje


























Konzert im Café Ella mit Gisela Kohl-Eppelt













Lebkuchenverzieren im Café Ella



Ilja Molle mit Show im Hof der Alten Handelsschule










Advent in den Höfen Kleinzschochers – 1. Advent, 2. 12. 2018 +++ weitere Veranstaltungen +++

Am 2. Dezember ab 14 Uhr ist es wieder soweit, dann tummeln sich Große und Kleine in den Hinterhöfen von Kleinzschocher, um die Weihnachtszeit einzuläuten. Sei mit dabei, wenn im Café Ella Weihnachtsgeschichten gelesen und Männeln verzuckert werden, stöbere bei verschiedenen Musik-, Glühwein- und Essenangeboten in der Baumann-, der Kampe- und Ruststraße. Lass Dich von Düften im Kräuterladen in der Windorfer Straße verzaubern oder bastel Deine Laterne in der Wiegandstraße und ziehe mit Deinem Licht zur Abschluss-Feuer-Show in den Hof der Alten Handelsschule ...

Die Programmpunkte sind hier auf dem Flyer:



















Anbei noch eine Ergänzung für die Ruststr. 6:
>>15 – 16.30 Uhr Singer Songwriter Jens Borgaard
und Akkustikfolk der Band "eagle an the man"

Wir freuen uns, wenn Sie / Ihr dabei seid !!


+++

Treffen der Bürgerinitiative Kleinzschocher – 6. 12. 2018, 17 Uhr

Wie an jedem ersten Donnerstag des Monats treffen wir uns auch am Donnerstag, den 6. 12. 2018 um 17 Uhr im Ökumenischen Seniorentreff, Dieskaustraße 63. Hier werden der Advent in den Höfen ausgewertet sowie Aktionen und Vorhaben des nächsten Jahres besprochen.
Sie sind dazu recht herzlich eingeladen. Auch freuen wir uns immer über neue MitstreiterInnen ; )


+++

Kunstausstellung "PALÄOBOTANIK"– 7. – 21. 12. 2018

Aula, Alte Handelsschule

Das Ausstellungsjahr wird in der Aula der Alten Handelsschule mit einer Soloshow des aus Jekaterinburg (Russland) kommenden Künstlers Alex Belavin beendet. Hierbei begibt er sich auf die Spuren längst ausgestorbener Pflanzen und betrachtet die Welt aus deren Perspektive. Dadurch reflektiert er auf skurrile Weise eigene Lebenswelten, lassen Sie sich überraschen : )

Glückliche Familie, 2018 

Vernissage: 

>> 7. 12. 2018, 18:30 Uhr mit  
      Musikperformance











+++

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Kantorei der Taborkirche und das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig – 8. 12. 2018, 17 Uhr, Taborkirche


+++

Lichtspiele des Westens

Karl-Heine-Straße 16 – 21 Uhr




+++

Chorkonzert von uniSono – 9. 12. 2018, 17 Uhr

Veranstaltungshinweise: November & Dezember 2018 >> Advent in den Höfen Kleinzschochers

9. Novembermber Stolperstein-Putzen – Gedenken an die Opfer des Holocausts

Stopersteine in Kleinzschocher:

>> Dieskaustraße 10 zum Gedenken an den Dr. Seckelsohn - Langjähriger Allgemeinmediziner in Kleinzschocher >Link

>> Hermann Meyer Straße 1 zum Gedenken an Albin Jacobowitz - Korbmacher und Bürobote der Israelitischen Religionsgemeinde >Link

>> Zschochersche Straße 87 zum Gedenken an Irma Rosenheim - Buchhalterin und Mitinhaberin des Schreib- und Papierwarengeschäftes Walter Rosenheim >Link


Diese und weitere Stolpersteine Leipzigs sind zwischen 11 und 13 Uhr sowie zwischen 16:30 und 18 Uhr mit einer Mahnwache zu besuchen.

Wir werden uns bereits zum dritten Mal an einer Mahnwache beim Stolperstein von Dr. Seckelsohn um 17 Uhr beteiligen. Kerzen, Blumen, Gedichte, Lieder oder andere Dinge zum Gedenken sind herzlich willkommen !!

Herzlichen Dank an alle, die gekommen sind:






10. November ab 17 Uhr:

Veranstaltungshinweise - September 2018

Jetzt, wo sich der Sommer so langsam verabschiedet, seinen Sie recht herzlich zu folgenden Veranstaltungen eingeladen:

>> APFEL-FEST

Samstag, 22. 9. 2018 von 14 bis 19 Uhr

HOFKULTUR WEST Windorfer Str. 44, 04229 Leipzig

Es erwartet Sie ein bunter Apfel-Nachmittag mit Apfelspielen, Bastelspaß, Kuchenbasar, Saft pressen, Kochen auf offenem Feuer, Linder singen und viele mehr.
Ab 17 Uhr gibt es eine Erntedank-Herbst-Suppe !


>> TABOR-STAMMTISCH zum Thema Einwohner- und Stadtentwicklung im Leipziger Westen,
     insbesondere Kleinzschocher

Donnerstag, 27. 9. 2018, 19 Uhr, Gemeindehaus der Taborkirche, Windorfer Str. 45a, 04229 Leipzig

Herr Heinig vom Stadtplanungsamt wird über die Einwohnerzahl und deren Entwicklung im Leipziger Westen, konkret Kleinzschocher, berichten. Im Anschluss steht er uns für Fragen gern bereit.


>> OFFENE ATELIERS LEIPZIG

Sonntag, 30. 9. 2018 von 14 bis 19 Uhr

Über 100 bildende Künstlerinnen und Künstler öffnen an diesem Nachmittag ihre Ateliers in ganz Leipzig und natürlich auch in Kleinzschocher. Allein in der Alten Handelsschule, Gießerstraße 75, laden rund 20 Künstlerinnen und Künstler zu Besuch in ihre Ateliers mit Malerei, Plastik und Installationen. Sogar 3-D-Zeichnungen sind zu entdecken und auch die aktuelle Ausstellung in der Aula ist mit einem kreativen Angebot für Groß und Klein geöffnet.

Um 17 Uhr gibt es ein Treppenkonzert mit der Künstlerin Phiuma - Gesang und Gitarre !

Alle Atelierstandorte finden Sie unter www.offene-ateliers.de


>> STADTTEILRUNDGANG KLEINZSCHOCHER
„Zwischen Erinnerungskultur und rechtsextremer Propaganda“
der Initiative Kleinzschocher wird bunt

Sonntag, 30. 9. 2018, 15 Uhr, Treffpunkt gegenüber vom REWE-Supermarkt am Adler

Eintritt und Teilnahme ist überall frei.

Wir freuen uns über Ihren Besuch !

Veranstaltungstipps - Otto Stempel-Druck und Taborstammtisch

Auch in diesem Jahr öffnet die kleine Werkhalle von Otto Stempel & Druck in der Markranstädter Straße 6 ihre Tore. Die drei Tage stehen hier unter dem Motto 130 Jahre Verbindungsbahn Connewitz-Plagwitz und 130. Todestag von Karl Heine. Dazu gibt es Ausstellungen, die am 24.8. 15-18 Uhr, am 25. 8. 10-16 Uhr  und am 26.8. 10-16 Uhr zu besichtigen sind und eine Buchlesung "Eine Wanderung entlang der alten Verbindungsbahn" am Sonnabend 15 Uhr.

Auf vielfachen Wunsch  können Sie am Rundgang zwischen Markranstädter Straße und Industriestraße am Sonntag 11 Uhr  teilnehmen. Dazu finden Sie auch eine Ausstellung in der Halle.

Wir laden Sie ein, auch die Fotos "Industrie im Wandel" anzusehen und wir nehmen Sie mit auf eine Fahrt auf den alten Anschlussgleisen (Film).

Die Akteure:
Die Firma Otto Stempel & Druck, Annelis Tienelt, Frank Baacke, Jens Firme, Angelika Pohler, Oberschule am Adler

© Frank Baacke
---

Am 30. August findet um 19.00 Uhr im Gemeindehaus der Taborkirche der nächste Taborstammtisch statt. Dabei wird es um den Trinkbrunnen an der Taborkirche (bzw. am Parkeingang) gehen, wofür viele aus Kleinzschocher und von weither gevotet haben.

Seien Sie herzlich willkommen und vielleicht bringen Sie noch andere Interessenten mit : )

Bürgerfest Kleinzschocher – Kultur pur

Trotz Wind und Kälte wurde das diesjährige Bürgerfest Kleinzschocher wieder zu einem kleinen kulturellen Erlebnis, wofür gleich an dieser Stelle allen Mitwirkenden, Unterstützern und Gästen gedankt sei !!!

Schon zu Beginn überraschte der Posaunenchor mit einem kleinen Konzert auf dem stürmischen Vorplatz der Taborkirche, während sich der Kuchenstand und andere Angebote im Kircheninneren verkrümelten.
Entsprechend Andrang fanden dann auch die Darbietungen wie das Papiertehater ZSCHO oder die begehrten Turmführungen.
Selbst beim Basteln reichte der Platz im Innern der Kirche nicht wirklich aus, weshalb zumindest die Stadt UTOPIA im Freien erschaffen werden musste.

Völlig unbeeindruckt vom Wetter waren hingegen die Kinder in der grandiosen Ritterburg-Hüpfburg, die uns die "Die Linke" kostenlos und gänzlich unbürokratische zur Verfügung stellte – ganz herzlichen Dank auch hierfür !

Musikalisch ging es dann Schlag auf Schlag weiter: Die Kantorei sang auf hohem Niveau Volkslieder zum Mitsingen, das Jugendbarockensemble unter der Leitung von Jeroen Finke spielte mit szenischen Einlagen wunderbar die Bauernkantate und zum Schluss begeisterte das Akkordeon-Orchester von Valeri Funkner u. a. mit sephardischen Klängen. Dass zu dieser Zeit schon die deutsche Nationalmannschaft spielte, schien niemanden aus der Ruhe zu bringen.

Und nicht zuletzt ließen viele Leipziger und Gäste einen Luftballon mit Wünschen an den Oberbürgermeister fliegen, auf dass das brach liegende Rittergutareal samt Schösserhaus für den Stadtteil sozialverträglich belebt werde. Hier sei allen voran der Initiative Kantatenweg 31 zu danken, welche diese Aktion organisierte.
Wir sind gespannt auf den Fortgang der Ereignisse.

Einige Eindrücke nun in Bildern: